Trittschall & Entkoppeln

darauf kann man bauen…

Trittschall. Ein häufiges Problem dessen man sich oft erst dann bewusst wird, wenn das Häuschen steht oder die Sanierung abgeschlossen ist.

Mit modernen Möglichkeiten wie zum Beispiel einer verfliesbaren Trittschall-Matte, welche einfach auf den vorhandenen Untergrund aufgeklebt werden kann, sorgt man für die nötige Ruhe. Mag der Untermieter noch so schön singen, die Privatsphäre sollte jedem selber überlassen bleiben.

Entkoppeln: Risse im Untergrund sind gerade bei Sanierungsarbeiten ein häufig autretender Baumangel. Um den neuen Bodenbelag sicher zu verlegen, wurden für dieses Problem Entkoppelungsmatten entwickelt. Diese werden ebenfalls mit schnellabbindendem Fliesenflexkleber verlegt und können direkt mit der neuen Oberfläche belegt werden.

Auch auf Estrichen mit Fußbodenheizung ist eine Entkoppelung gerade bei großformatiger Keramik zu empfehlen.

Hierbei gibt es verschiedene Entkoppelungsmatten für verschiedene Bereiche.